Heilpraktiker-Erlaubnis

Akkupunktur-Puppe; © Harald Wanetschka - pixelio.de

Beschreibung der Leistung

Wer die Heilkunde ausüben will, ohne als Ärztin oder Arzt approbiert zu sein, braucht eine Erlaubnis als Heilpraktikerin oder Heilpraktiker. Die Erlaubnis kann als allgemeine oder als eingeschränkte auf das Gebiet der Psychotherapie beantragt werden. Für den Antrag ist das Ordnungsamt zuständig, in dessen Bereich der erste Wohnsitz des Antragstellers liegt.

Dem Gesundheitsamt kommt im Rahmen des Antragsverfahrens lediglich die Rolle des begutachtenden Fachamtes zu. Das Ordnungsamt leitet dazu die Anträge an das Gesundheitsamt weiter. Die Aufgabe des Gesundheitsamtes beschränkt sich auf die Durchführung einer schriftlichen und mündlichen Überprüfung der Antragstellerin oder des Antragstellers.


Kosten:

  • Schriftliche Überprüfung 225,- EUR
  • Mündliche Überprüfung 155,- EUR zzgl. der Kosten für den Beisitzer;
  • Absage innerhalb 6 Wochen vor dem Überprüfungstermin 25,- EUR;
  • Prüfung der Unterlagen nach Aktenlage 80,- EUR

Achtung! Diese Kosten beziehen sich ausschließlich auf die vom Gesundheitsamt durchzuführende Überprüfung. Das Ordnungsamt seinerseits erhebt für das Antragsverfahren ebenfalls Gebühren.


Benötigte Unterlagen:

  • Gültiger Personalausweis

Termine:

Die schriftlichen Überprüfungen finden zweimal im Jahr statt: Und zwar jeweils am dritten Mittwoch im März und am zweiten Mittwoch im Oktober. Bei Bestehen der schriftlichen Überprüfung werden die mündlichen Überprüfungen terminiert; diese finden in der Regel innerhalb zwei Wochen nach dem schriftlichen Termin statt.

Kontakt

Ansprechpartnerin: Tanja Aue
Telefon: 0561 787-1960
E-Mail: tanja.aue@kassel.de
Büro: Zimmer 2.10
Institution: Hygienische Dienste
Telefax: 0561 787-1913
Anschrift: Wilhelmshöher Allee 19-21
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Veröffentlicht am:   01. 03. 2017  

Service

Social Media