Tuberkulose

Schriftzug Tuberkulose auf tablet; © stockWERK - Fotolia.com

Tuberkulose wird durch Bakterien verursacht und kann durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragen werden. In den meisten Fällen ist die Lunge betroffen, aber auch andere Körperregionen können befallen werden. Die Infektion ist auf der ganzen Welt verbreitet.

Dem Gesundheitsamt Region Kassel obliegen daher besondere Aufgaben:

  • Die Aufklärung über Ansteckung, Erkrankung, Behandlung, Nachsorge sowie Schutzmaßnahmen für Personen, die im familiären, beruflichen oder Freizeitumfeld Kontakt mit an Tuberkulose Erkrankten hatten
  • Frühzeitige Erfassung der Erkrankungsfälle - es besteht Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetz -, um nach der Infektionsquelle zu suchen und um die Weiterverbreitung der Erkrankung zu verhindern
  • Beratung und fachliche Betreuung der an einer behandlungsbedürftigen Tuberkulose erkrankten Personen sowie Kontrolle und Festlegung der notwendigen Untersuchungen und Therapien während und nach der Behandlung
  • Beratung und Untersuchung auf eine mögliche Tuberkulose-Infektion von Jugendlichen oder Erwachsenen, die einen längeren Aufenthalt im Ausland planen nach den Vorschriften des ausländischen Staates


Kosten

Die Untersuchung für einen Auslandsaufenthalt kostet 69,00 EUR.

Benötigte Unterlagen

Wenn vorhanden: Impfausweis und Röntgenpass

Termine

nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Kontakt

Institution: Tuberkuloseberatung
Telefon: 0561 787-1978 oder 1906
Büro: Zimmer 3.79 oder 3.80
Institution: Hygienische Dienste
Telefax: 0561 787-1915
Anschrift: Wilhelmshöher Allee 19-21
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Veröffentlicht am:   01. 03. 2017  

Service

Social Media